Alle Bürger*innen haben ein Recht auf Kultur!

Unter Kultur und kulturellen Ereignissen verstehen Menschen ganz oft verschiedene Dinge. Denn ob Hochkultur oder Kleinkunst-Szene, ob Faschingsverein oder Malgruppe im Nauwieser Viertel. Kultur in der Stadt steht in Verbindung zu vielen anderen Gesellschaftsbereichen:

  • Stadtplanung/Stadtentwicklung, (z.B. kulturelle Angebote im öffentlichen Raum)
  • Wirtschaft (Kultur ist ein Standortfaktor)
  • Wissenschaft (interdisziplinär durch Verbindung von Kunst, Wissenschaft und Technologie)
  • Bildung und Sozialem (interkulturelles Miteinander, kulturelle und gesellschaftliche Bildung)

Kultur in St. Johann

Saarbrücken ist die Kulturhauptstadt des Saarlandes und im Stadtteil St. Johann gibt es die meisten Räume für kulturelle Angebote:  Saarländisches Staatstheater, Moderne Galerie, die Hochschule für Musik, aber auch das TIV (Theater im Viertel), Filmhaus, Kino Achteinhalb, Künstlerhaus, Stadtgalerie und diverse andere Galerien und Werkräume für Künstler*innen………um nur einiges zu nennen.

Wichtig ist uns der Erhalt dieser Angebote, insbesondere die Förderung der freien Szene und der (kleinen) Kulturvereine und Unterstützung bei deren Vernetzung und Zusammenarbeit .

Wichtig sind uns kulturelle Angebote für alle gesellschaftlichen Gruppierungen – unabhängig von Herkunft, Religion, Alter, Geschlecht- sowie die Möglichkeit zur direkten Mitwirkung in Kulturvereinen o.ä.

Wichtig sind uns Veranstaltungen, die unserer Stadt/unserem Stadtteil überregionales Medieninteresse bringen wie beispielsweise das Max-Ophüls-Filmfestival, der CSD-Umzug (Christopher Street Day) und das  Altstadtfest mit vielen musikalischen Highlights.

Wichtig ist uns der Erhalt unseres kulturellen Erbes: Gebäude, aber auch Menschen aus unserer Stadt, die in der Vergangenheit besonderes geleistet haben, unsere Stadtgeschichte insgesamt und deshalb ist für uns das Stadtarchiv ein wichtiges städtisches Amt. Wichtig ist uns, dass auch im kulturellen Bereich Zukunftskonzepte entwickelt werden und auf neue Entwicklungen reagiert wird.