Trotz guter Lage am Arbeitsmarkt finden viele Menschen seit langem keine Beschäftigung. Mit verschiedenen Trägern, allen voran dem städtischen Zentrum für Bildung und Beruf (ZBB), verfügen wir über große Erfahrung bei der Schaffung von Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Langzeitarbeitslose.

Wir finanzieren lieber Arbeit als Arbeitslosigkeit. Seit vielen Jahren kämpfen wir für einen öffentlich geförderten sozialen Arbeitsmarkt für Menschen, die beruflich keine Perspektive mehr hatten. Das neue Jobprogramm des Bundes werden wir dazu nutzen, Langzeitarbeitslose eine würdevolle Beschäftigung und berufliche Teilhabe zu ermöglichen.

Ob im Wildpark, im Zoo oder bei der Fraueninfo Josefine. Wir alle profitieren davon, wenn wir dort Menschen eine langfristige berufliche Perspektive geben.